Annuit Coeptis

Die Ausdrucksform annuit coeptis entstammt der lateinischen Sprache und bedeutet, wenn man ihn in die deutsche Sprache übersetzt: er, sie oder es hat das Begonnene gesegnet. Es fragt sich, wer das Begonnene gesegnet hat. Nimmt man dann aber das Werk Aeneis von Vergil, einem römischen Dichter, zur Hilfe, so erfährt man, dass es sich um den höchsten römischen Gott Jupiter handelt. Von Vergil hat man den Ausspruch auch genommen und als Motto der Vereinigten Staaten von Amerika verwendet.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Zu finden ist das Motto vor allem auf der 1-US-Dollar-Note, die auch Greenback genannt wird. Der Ausspruch hat aber auch einen symbolischen Charakter, beziehungsweise die 13 Buchstaben haben ihn, die der Ausspruch enthält. Sie symbolisieren nämlich die 13 Gründerstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika. Ob die 13 Buchstaben aber tatsächlich diese Gründerstaaten symbolisieren, ist überaus fragwürdig. Es handelt sich dabei eher um ein Gerücht, das im Laufe der Jahre verbreitet wurde. Was den Sinn anbelangt, so ist es schon treffender, weil die USA heute ebenfalls ein politisches Zentrum darstellen, wie es Rom seinerzeit tat.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

annuitëtischer

Weiterführende Themen

Cap-Darlehen

Ein Cap-Darlehen ist ein Darlehen, das... mehr

Kreditkarte beantragen

Wenn man in Erwägung zieht, sich... mehr

Zinseszins

Der Zinseszins ist nicht anderes als... mehr

Ratenkrediten

Bei Ratenkrediten handelt es sich um... mehr

Bester Ratenkredit

Kredite weisen eine breite Palette auf... mehr