Beitragssätze BEK

Der Beitragssatz einer gesetzlichen Krankenkassen ist insofern wichtig, als er auf die Nominalbeiträge einen großen Einfluss hat, die monatlich zu leisten ist. Gebunden wird der Beitragssatz an das Bruttoeinkommen eines Versicherten, wobei diejenigen die größten Beiträge leisten, die am meisten verdienen. Noch vor kurzem konnten die gesetzlichen Krankenkassen autonom ihre Beitragssätze festlegen, doch das änderte sich seit dem 1. Januar 2009, da zu diesem Zeitpunkt die Gesundheitsreform durchgeführt wurde. Sie brachte es mit sich, dass der Beitragssatz nun vom Gesetzgeber vorgegeben wird, und zwar einheitlich.


Krankenversicherung für 49 € monatlich -
Jetzt hier ONLINE vergleichen und bis 4000 € jährlich sparen
Sie erhalten direkt eine Online Übersicht

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahresein- kommen Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?



An diese Regelung muss sich auch die Barmer Ersatzkasse halten, die auch unter der Abkürzung BEK bekannt ist. Ihren Sitz hat die Barmer Ersatzkasse in Wuppertal und wurde im Jahr 1884 gegründet. Vor der Gesundheitsreform wies die BEK einen Beitragsatz auf, der niedriger war als der jetzige einheitliche Beitragssatz, Zur Zeit liegt dieser bei 15,5 %, kann sich aber jeder Zeit ändern. Die Barmer bietet auch diverse Zusatzversicherungen, die, weil private Versicherungen, an Tarife gebunden sind.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

bek beitragssatz
bek satze
BEK freiwillige Beträge
Beitragtabelle BEK
BEK
beitragssätze bek seit 1.8.2003
Beitragssatz BEK
beitrag bek
bek beitrag
beitrag U 1 BEK

Weiterführende Themen

Krankenkassen Nrw

Ben Bewohnern aus NRW stehen zahlreiche... mehr

Zuzahlung Krankenkasse

Die gesetzliche Krankenversicherung ist nur eine... mehr

Schadenquote

Die Schadenquote zeigt, welcher Teil der... mehr

Wechsel in Private Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung ist bei manchen... mehr

Schlaganfall Rehakliniken

Es gibt Erkrankungen, die nicht der... mehr