Beitragssätze von Krankenkassen

Die Beitragssätze von Krankenkassen sind Prozentanteile des Einkommens der Versicherungsnehmer. Der Grundsatz der Beitragssatzstabilität meint die Beitragssätze von Krankenkassen unter Verwendung ihrer finanziellen Reserven auf einem relativ gleichen Level zu halten. Da die Kosten, die der medizinische Fortschritt und die Preissteigerung auf dem Gesundheitssektor hervorbringen nicht immer genau kalkuliert werden können, kann es sein, dass die Beitragssätze von Krankenkassen nicht ausreichen um die medizinische Versorgung der Mitglieder gewährleisten zu können. In diesem Fall müssen die Krankenversicherung für 49 € monatlich -
Jetzt hier ONLINE vergleichen und bis 4000 € jährlich sparen
Sie erhalten direkt eine Online Übersicht



viando.de/content/beitragssaetze.php">Beitragssätze von den Krankenkassen angehoben werden. So stiegen die Beitragssätze der Krankenkassen in den letzten 10 Jahren von 13,8 auf 14 Prozent. Derzeit liegen die Beitragssätze der Krankenkassen zwischen 12,6 und 15,7 Prozent.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

prozentanteile der Krankenkassen

Weiterführende Themen

AABG und Arzneimittelausgabenbegrenzungsgesetz

Ist das Gesetz zur Begrenzung von... mehr

Hamburg Krankenkassen

1899 wurde die Hamburg Mannheimer gegründet... mehr

Debeka Krankenversicherung - Leistungen

Die Debeka... mehr

Krankenkasse Leistung Vergleich

Gesetzliche Krankenkassen müssen, laut Verordnung, ähnliche... mehr

Einmalvalutierungserklärung

Die Einmalvalutierungserklärung spielt bei Finanzgeschäften eine... mehr