Bereitstellungszinsen

Ruft der Darlehennehmer nach der Zusage der Darlehensaufnahme das Darlehen innerhalb einer bestimmten Zeit nicht ab, können Bereitstellungszinsen vom Darlehensgeber gefordert werden. Die Höhe der Zeitspanne zwischen der Darlehenszusage und der Fälligkeit der Bereitstellungszinsen bei Nichtabrufung des Darlehens ist bei den Geldgebern nicht einheitlich geregelt. Der Zeitraum bis zur Fälligkeit von Bereitstellungszinsen kann sich von 1 Monat bis über ein halbes Jahr erstrecken. Die Höhe der Bereitstellungszinsen kann bis zu 0,25 Prozent des monatlichen Darlehens betragen. Oft wird auch unter den Bereitstellungszinsen auch die Zinsen verstanden, die das jeweilige Kreditinstitut dafür verlangt, dass sie dem Kreditnehmer eine bestimmte Geldsumme bereitstellt.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Die Zinsangebote sehen freilich von Kreditinstitut zu Kreditinstitut anders aus, weshalb sich ein Vergleich in dieser Hinsicht durchaus lohnen kann. Auf diese Weise zieht nämlich jeder ein Angebot ans Land, das am besten auf ihn selbst zugeschnitten ist.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

bereitstellungszins auswirkung
bereitstellungszinsen fälligkeit
bereitstellungszinsen bei nicht gebrauchtem darlehen
Bereitstellungszinsen LAUFZEIT
j. k. rowling
Bereitstellungszinsen auswirkung auf die Laufzeit
Fälligkeit von Bereitstellungszinsen

Weiterführende Themen

Nominalzins Ratenkredit

Der Nominalzins bei Kapitalaufnahmen ist neben... mehr

Berechnung Zins

Für eine Zinsberechnung ist der Zinsrechner... mehr

Kredit Schnell

Je schneller man einen Kredit zurückbekommt... mehr

Kredit von Privat

Ein Kredit kann nicht nur von... mehr

Online Zinsrechner

Bei einem Vorhaben wie dem Eigenheimbau... mehr