Darlehensvertrag Angehörige

Wenn man eine größere Investition tätigen möchte, dann muss man in den meisten Fällen einen Kredit aufnehmen. Den kann man sich vor allem auf zwei Wegen beschaffen. Eine Form stellt nämlich das Darlehen bei einem Kreditinstitut dar, das andere das Privatdarlehen. Handeln Kreditinstitute auf der Grundlage eines Gewerbes, wird der Privatkredit vor allem von Privatpersonen vergeben, die nicht gewerblich handeln. Meistens sind diejenigen, die einen Privatkredit vergeben, Freunde, Bekannte oder Angehörige. Handelt es sich tatsächlich um Angehörige, dann sind die Bedingungen und Konditionen, zu denen das Darlehen gewährt wird, relativ günstig.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Allerdings schafft ein Privatdarlehen, das von Angehörigen vergeben wird, Anreize, sich bei der Rückzahlung mehr Zeit zu lassen als vereinbart wurde. Absichern kann man sich dennoch durch die Unterzeichnung eines Darlehensvertrags, der eine Sicherheit vor Betrug darstellen soll. Allerdings muss man als Kreditgeber darauf achten, dass die Formulierungen, die der Darlehensvertrag enthält, juristisch korrekt sind. Sind sie es nicht, entfalten sie auch nicht die Beweiskraft, die bei Streitigkeiten vor Gericht nötig ist.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

privatdarlehen juristisch korrekt
privatkredit angehörige
Darlehensvertrag angehörige
privatdarlehen angehörige
private darlehen juristisch korrekt

Weiterführende Themen

Direkt Kredit

Ein Direktkredit wird über das Internet... mehr

Biete Darlehen

Viele Finanzinstitute bieten Darlehen zu entsprechenden... mehr

Zinsloses Darlehen

Nimmt man ein Darlehen auf, um... mehr

Formular zinsloses Darlehen

Möchte man das Unternehmen starten, ein... mehr

Konsumentendarlehen

Das Konsumentendarlehen findet im Rahmen eines... mehr