Darlehnskassenschein

Ein Darlehnskassenschein ist ein Zahlungsmittel, das zwischen 1914 und 1922 eingesetzt wurde. Der Darlehnskassenschein war in dem Sinne kein echter Geldschein. Den Wert bekam der Darlehnskassenschein nicht etwa durch Gold, sondern durch landwirtschaftliche und industrielle Güter. Nach 1922 kam der Darlehenskassenschein nicht mehr zur Verwendung, weshalb er heutzutage nur noch in Antiquariatsläden zu haben ist. Wer nach Darlehenskassenscheinen Ausschau hält, das sind vor allem Sammler, die ein Faible für alte Münzen und Währungseinheiten haben. Manche Darlehenskassenscheine sind teuer, für andere bezahlt man hingegen weniger Geld.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Besonders leicht und billig kommt man an Darlehenskassenscheine auf der Plattform Ebay, wo das frühere Zahlungsmittel ersteigert werden kann. Die Darlehenskassenscheine können zu Hause aufbewahrt und zu einem späteren Zeitpunkt wieder verkauft werden. Und vielleicht wird man dafür viel Geld erhalten, wenn sich ihr Sammlerwert steigert.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

darlehnskassenschein
darlenskassenscheine
darlehnskassenschein 1914
darlehensschein 1922
darlehnskassenshein
darlehenskassenscheine
darlehnskassenschein von 1914
darlehnskassenscheinesammlerwerte
Darlehnskassenschein 1922
darlehnskassenschein wert

Weiterführende Themen

Zahlungsaussetzung Darlehen

Um vom Kreditinstitut ein Darlehen gezahlt... mehr

Nürnberger Hypothekenbank

Die Nürnberger Hypothekenbank war ein Kreditinstitut... mehr

Carcredit

Car ist das englische Wort für... mehr

Kredit Volksbank

Als Volksbanken werden Genossenschaftsbanken verstanden, die... mehr

Kreditrahmen

Der Begriff Kreditrahmen bezeichnet eine durch... mehr