Übersicht Firmen Experten Publikationen Termine
Startseite A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Aktueller Schwerpunkt:    

Alle Schwerpunkte

Aktuelle Branche:

Alle Branchen

Ausschreiben von Dienstleistungen via Internet

Zurück zur Übersicht 
Ausschreiben von Dienstleistungen via Internet
Publikationsart:

Artikel / Aufsatz

Autor:

Matthias Hofmann

Herausgeber:

Viando.de

Jahr:

2008

Anzahl Seiten:

0

Quelle:

Beschreibung

Wie kann man mit Ausschreibungen von Dienstleistungen übers das Internet als Auftraggeber Geld sparen? Diese Frage sollten sich viele stellen, die sich als Privatleute oder Unternehmer nach günstigen Möglichkeiten umsehen, um einen Handwerkerauftrag oder

Wie kann man mit Ausschreibungen von Dienstleistungen übers das Internet als Auftraggeber Geld sparen? Diese Frage sollten sich viele stellen, die sich als Privatleute oder Unternehmer nach günstigen Möglichkeiten umsehen, um einen Handwerkerauftrag oder etwas ähnliches zu erledigen.

Es gibt im Internet Börsen wie viando.de, myhammer.de oder blauarbeit.de, die als Auftragsauktionen zu beschreiben sind. Anders als bei ebay, wo nur Waren oder Güter gehandelt werden, geht es bei Auftragsauktionen um Dienstleistungen, wie Wohnung renovieren oder Website programmieren. Man kann als Auftraggeber auf diesen Börsen sein Angebot grob skizzieren und dann darauf warten, dass Handwerker oder Programmierer sich auf diesen Auftrag bewerben. Hierzu müssen diese auch eine Preisvorstellung benennen und sich dem potentiellen Auftraggeber gegenüber vorstellen. Der Unterschied zu ebay ist, dass nicht unbedingt der günstigste oder billigste Auftragsnehmer gewinnen muss. Der Auftraggeber entscheidet nach dem Ende der Auktionszeit, wem er den Auftrag gibt. Dies muss nicht der preiswerteste Anbieter sein. Vielleicht meint der Auftraggeber, dass das Angebot eines anderen insgesamt runder ausfällt, bzw. dass dieser mehr Erfahrung einbringen kann. Im Regelfall kommt so der Auftraggeber besser weg, als wenn er den Auftrag freihändig vergeben hätte.

Wenn dann der Auftragsnehmer den Zuschlag erhält, dann muss er den Auftrag zu dem von ihm angebotenen Preis und zu dem von ihm angebotenen Konditionen durchführen. Hier kommt es häufig zu Problemen, wenn sich in der Umsetzung des Auftrags Schwierigkeiten ergeben und sich dann Auftraggeber und Auftragnehmer darüber streiten, wer denn nun den Fehler gemacht hat. Das Problem könnte darin liegen, dass der Auftragnehmer angesichts des Preisdrucks, der auf ihn ausgeübt wurde, zu sehr mit seinem Preis nach unten gegangen ist. Es könnte aber auch daran liegen, dass der Auftraggeber zu wenig über die Aufgabenstellung informiert hat. Nur in diesen Fall hat der Auftragnehmer einen Anspruch auf Aufschlag. Er wird aber Schwierigkeiten haben diesen Anspruch einzulösen, denn die Beweispflicht liegt bei ihm. Insbesondere von Handwerkerbörsen wie myhammer erscheinen regelmäßig in der Presse bzw. im Fernsehen Berichte von Auftragnehmern, die sich geleimt fühlen müssen.

Schwerpunkt(e)

Einkauf / Beschaffung
eCommerce
Projektmanagement

Branche(n)

IT/ Internet/ Software

Experte

Matthias Hofmann


Ihre Nachricht an Matthias Hofmann

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Ich akzeptiere die AGBs und versende keinen Spam oder unangeforderte Werbung.
Ihre Nachricht: 
  




Private Krankenversicherung

Private Kranken

Ab 57,99 € im Monat
Beruf:
Geschlecht:
Geburtsjahr:


Finanzieren, Ratenkredit

Ratenkredit

Kredit ab 3,45%
Höhe:
Laufzeit:
Verwendung:
Unsere Empfehlungen
Berufsunfähigkeitsversicherung RatingBetriebsvereinbarungZinsvergleich BaudarlehenPrivate Krankenversicherung EnglandKrankenkassen BKK