Existenzgründerdarlehn

Hat man den Wunsch, nicht mehr für einen Arbeitgeber zu arbeiten, kann man ein eigenes Gewerbe anmelden und sich selbständig machen. Tut man das, wird man als Existenzgründer bezeichnet. Schließlich erhält man durch die Ausübung eines eigenen Gewerbes eine neue Existenz. Allerdings ist ein solches Unternehmen aus der finanziellen Sicht nicht ganz so einfach, wie es sich zunächst anhört. Gerade am Anfang müssen Kosten gedeckt werden, die zum Beispiel für Werbung, Personal, Miete und Kauf von Produktionsmittel anfallen.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Doch für genau solche Personengruppen haben Bankinstitute ein Produkt entwickelt, das sich Existenzgründerdarlehen nennt. Es handelt sich dabei um eine Kreditform, bei der die Kreditsumme jedoch nicht so hoch ist wie die bei einem Baudarlehen. Allerdings sind auch bei einem Existenzgründerdarlehen Zinsen zu zahlen, wie das Entgelt bezeichnet wird, das der Kreditnehmer als Gegenleistung zu zahlen hat. Wo es die günstigsten Existenzgründerdarlehen gibt, das kann man im Internet auf gewissen Portalen herausfinden. Denn diese bieten eine Dienstleistung an, bei der alle Angebote diverser Banken mit einander verglichen werden.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

existenzgründerdarlehen bank empfehlung
google prostitution
Existenzgründerdarlehn

Weiterführende Themen

Verbraucherkredit

Wenn man sich ein neues Auto... mehr

Kredit Bank Ratenkredit

Ein Kredit, der in Raten zurückbezahlt... mehr

Liquidität Durch Immobilienerwerb

Ärzte können sich durch Praxis- oder... mehr

Schiffsfinanzierung

Zur Finanzierung eines Schiffes gehören ... mehr

Autokredite Volkswagen

Autokredite dienen der Finanzierung des Erwerbs... mehr