Finanzierung-Wohnungen

Sozialhilfeempfänger können ihre Wohnung bis zu einem bestimmten Betrag vom Staat finanzieren lassen. Wohnungen werden über die sogenannte Miete finanziert. Die staatliche Finanzierung von Wohnungen bei Sozialhilfeempfängern wird als Wohngeld bezeichnet. Eine staatliche Finanzierung von Wohnungen muss vom Sozialhilfeempfänger beantragt werden. Viele Firmen stellen ihren Mitarbeiter eine Wohnung bereit und finanzieren diese auch selber. Es gibt aber auch die Möglichkeit, eine Eigentumswohnung zu kaufen, doch das stellt ein Projekt dar, welches nicht ohne die Fremdfinanzierung zu verwirklichen ist.



Baufinanzierung ab 3,57% - Kostenloser ONLINE Vergleich:

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus
Telefon* Email
ca. Kaufpreis bzw.
Wert d. Grundstücks
Euro Familienstatus
Jahreseinkommen (bei Verheirateten insg.)
ca. Eigenkapital (inkl. Bausparguth.) Euro



Doch gibt es genügend Banken, die Kredite vergeben und somit für den Kauf einer Eigentumswohnung günstige Bedingungen stellen. Jedem Kreditnehmer sollte jedoch bewusst sein, dass die Fremdfinanzierung Geld kostet. Denn Banken verlangen für diese Art der Dienstleistung ein Entgelt, das auch Zinsen genannt wird. Dieses ist mit der Kreditsumme zurückzuzahlen, was in der Regel in monatlichen Schritten geschieht. Diese heißen in der Finanzsprache Raten und sehen in ihrer Höhe immer verschieden aus.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

eastbourne
google spying on you
staatliche wohnungen für sozialhilfeempfänger

Weiterführende Themen

Baufinanzierung Kredit

Zur Baufinanzierung wird häufig ein Kredit... mehr

Bausparkredit

Der Bausparkredit, auch bekannt unter der... mehr

Hypotheken-Lebensversicherung

Ein Hypothekendarlehen in Verbindung mit einer... mehr

Zinssatz Baufinanzierung

Die Baufinanzierung ist ganz eng an... mehr

Kommentar Hypothekenbankgesetz

Im Hypothekenbankgesetz werden Kommentare zu Rechten... mehr