Formel Zinsen

Wenn man Geld zusammengespart hat, sollte man dazu übergehen, damit richtiges Geld zu verdienen. Das ist möglich, wenn man es als Geldanlage verwendet. Angebote gibt es da viele - man sollte nur wissen, welche die besten sind. Denn Kreditinstitute bieten für bestimmte Anlageformen je verschiedene Zinssätze an, die auf die Anlagehöhe und den Anlagezeitraum berechnet werden. Desto länger der Zeitraum ist, in der die Bank über das Geld verfügen darf und desto größer die Anlagesumme, umso größer fallen auch die Zinsen aus.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Als Zinsen wird das Entgelt bezeichnet, das der Anleger von der Bank als Gegenleistung erhält. Es ist also in seinem Interesse alle Angebote zu studieren und das Geschäft genau durchzukalkulieren. Die Geldanlage kann er sich ausrechnen lassen, indem er die Zinsen mittels einer Formel berechnet, die aus der Finanzmathematik stammt. Die wichtigsten Parameter sind dabei der Zinssatz, die Anlagesumme und der Anlagezeitraum. Diese Faktoren sind in der Formel durch eine Variabel gekennzeichnet, für die der Anleger nur noch seine eigenen Werte einzusetzen braucht. Ist das getan, braucht er nur noch nach der Formel zu gehen, um sich die Zinshöhe auszurechnen.

Weiterführende Themen

Darlehen Ausland

Wenn man in Deutschland ein Darlehen... mehr

Billige Ratenkredite

Um billige Ratenkredite zu erhalten, müssen... mehr

Notebook Finanzierung

Die Notebook Finanzierung ist eine spezielle... mehr

Kredit Auto

Zu DDR Zeiten hat die Aufnahme... mehr

Postbank Zinsen

Bei der Deutschen Postbank AG handelt... mehr