Grundschuld Löschung

Als Grundschuld wird eine Art des Grundpfandrechts verstanden, welches im Immobiliengeschäft eine große Rolle spielt. Personen, die ein Haus bauen oder kaufen möchten, müssen nicht selten einen Kredit aufnehmen. Es geht dabei um hohe Summen, sodass der Kreditgeber eine Sicherheit haben möchte, dass er nicht um sein Geld geprellt wird. Diese Sicherheit bietet ihm die Grundschuld, zu deren Eigentümer der Schuldner wird. Kommt es dazu, dass der Schuldner die aufgenommene Geldsumme nicht zurückzahlen kann, dann kann der Gläubiger eine Geldzahlung aus dessen Grundstück fordern.



Baufinanzierung ab 3,57% - Kostenloser ONLINE Vergleich:

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus
Telefon* Email
ca. Kaufpreis bzw.
Wert d. Grundstücks
Euro Familienstatus
Jahreseinkommen (bei Verheirateten insg.)
ca. Eigenkapital (inkl. Bausparguth.) Euro



Meistens wird in solchen Fällen dessen Grundstück versteigert. Wenn es aber nicht zu diesem Szenario kommt, dann kann der Schuldner vom Gläubiger die Löschung der Grundschuld verlangen. Das geschieht jedoch nicht automatisch, sondern erst nach der Abgabe einer Löschungsbewilligung durch den Gläubiger. Darauf hin muss der Schuldner dieser Bewilligung zustimmen, damit die Löschung beim Notar vorgenommen werden kann.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

Baukredit Grundschuld o

Weiterführende Themen

Hypothek Grundschuld

Was die Hypothek und die Grundschuld... mehr

Grundschuld

Bei einem Fremdfinanzierungsgeschäft, das dazu dient... mehr

Annuität Darlehen Formel

Was ein Darlehen ist, das weiß... mehr

Darlehen Bau

Für den Bau eines Hauses ist... mehr

Hypothekenangebote

Um ein Haus kaufen oder bauen... mehr