Hausfrauenkredit

Unter einem Hausfrauenkredit versteht man einen Kredit, bei dem man seine Bonität nicht nachweisen muss. Es handelt sich dabei in den meisten Fällen um einen privaten Kredit, der von Banken oder anderen Instituten vergeben wird. Besonderes Merkmal eines Hausfrauenkredits ist die schnelle Gewährung der gewünschten Summe. Oft werden solche Kredite auch als Eilkredite oder Sofortkredite bezeichnet, weil die Entscheidung über die Gewährung innerhalb von 24 Stunden erfolgt. Der Begriff Hausfrauenkredit hat sich im Volksmund eingebürgert und ist eher als eine umgangssprachliche Formulierung zu verstehen.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Aufgrund dessen, dass der Hausfrauenkredit an solche günstigen Bedingungen geknüpft ist, wird er vor allem von solchen Personen in Anspruch genommen, die bei gewöhnlichen Kreditanfragen aufgrund von positiven Schufaeinträgen scheitern. Wie alle Privatkredite ist auch der Hausfrauenkredit sehr risikoreich, weil er viel Raum für Betrügereien bietet. Auch die Unterzeichnung eines Darlehensvertrags stellt nicht immer genügend Sicherheit dar, was mit juristisch unkorrekten Formulierungen zusammenhängt.

Weiterführende Themen

Akkreditierung

Um den Begriff Akkreditierung zu erläutern... mehr

Dr-Klein.de Finanzierungslexikon

Das unter dem Verzeichnis htp://www.dr.klein.de zu... mehr

Zinssatz Privatkredit

Ein Privatkredit ist ein Kredit, der... mehr

Berlindarlehen

Unter einem Berlindarlehen kann man eine... mehr

Jungunternehmer Darlehen

Als Jungunternehmer werden Menschen bezeichnet, die... mehr