Immobilienkredite

Zur Finanzierung von Immobilien sind Immobilienkredite eine der häufigsten Lösung für Privatpersonen. Hierbei erfolgt eine Absicherung der Immobilienkredite durch eine Eintragung ins Grundbuch. Diese Entragung bei Immobilienkrediten bezieht sich auf ein Grundpfandrecht (Hypothek). Die Laufzeiten der Immobilienkredite können mittel- bis langfristig sein. Die Hypothek selbst hat das dingliche Recht zum Inhalt, aus dem Grundstück eine Geldzahlung zu fordern. Das Recht erwirbt der Gläubiger dann, wenn der Schuldner nicht mehr in der Lage ist, die Rückzahlung zu garantieren.



Baufinanzierung ab 3,57% - Kostenloser ONLINE Vergleich:

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus
Telefon* Email
ca. Kaufpreis bzw.
Wert d. Grundstücks
Euro Familienstatus
Jahreseinkommen (bei Verheirateten insg.)
ca. Eigenkapital (inkl. Bausparguth.) Euro



Dann wird meistens ein Brief an den Gläubiger übergeben, womit dieser auch jenes Recht erwirbt. Dann wird oftmals das Grundstück versteigert, um den finanziellen Schaden zu kompensieren. Damit es aber nicht zu einem solchen Szenario kommt, empfiehlt es sich, einen Kredit aufzunehmen, der an niedrige Zinsen gebunden ist.

Weiterführende Themen

Darlehen Immobilien

Bei Immobiliengeschäften geht es bekanntlich um... mehr

Eigenheimzulage

Um Hilfe ist jeder dankbar, vor... mehr

Grundschuld Löschung

Als Grundschuld wird eine Art des... mehr

Hypothekenbank Weiterbildung

Die Essener Hypothekenbank bietet ihren Mitarbeitern... mehr

Günstige Hypothek

Bei den Fremdfinanzierungsformen gibt es viele... mehr