Liquidität

Der Begriff Liquidität hat zwei Bedeutungen. Es gibt die betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Liquidität. In der Betriebswirtschaft wird unter Liquidität die Fähigkeit verstanden, Verbindlichkeiten ohne Probleme nachzukommen. Es gibt mehrere Liquiditätsgrade. Das heißt so viel, wie dass ein Unternehmen in einem bestimmten Grade fähig ist, Tauschgeschäfte auszuführen. Entweder kann man darunter die Geldreserven verstehen, die ein Unternehmen zur Verfügung hat, oder Sachwerte, die gegen Geld getauscht werden könnten. Umso liquider ein Unternehmen ist, desto mehr Spielraum hat es.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Sollten jedoch die liquiden Mittel zu Ende gehen, dann droht dem Unternehmen die Absolvenz, was den Bankrott bedeuten würde. Deswegen achtet jedes Unternehmen sehr genau darauf, dass es nicht dazu kommt. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, liquide zu werden, und eine davon ist die Kreditaufnahme, die bei Banken möglich ist. Die Kredite werden schließlich zu einem bestimmten Zinssatz vergeben und müssen dann in monatlichen Schritten zurückgezahlt werden.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

google spying on you

Weiterführende Themen

Kreditkarten Online

Kreditkarten sind Zahlungsmittel, die es ermöglichen... mehr

Avocent Tl Beamtendarlehen

Beamtendarlehen werden prinzipiell mit Lebensversicherungen abgeschlossen.... mehr

Schuldentilgung Hilfe

Frühere Kriegsgegner wollen die Nachkriegsordnung im... mehr

Finanzierungen In Russland

In Russland gehen viele Finanzierungen über... mehr

Finanzierungsberechnung

Bei einem Vorhaben wie dem Bau... mehr