Mietbürgschaft

Als Mietbürgschaft wird eine Bürgschaft bezeichnet, die im Zusammenhang mit einem Mietverhältnis steht. Der Vermieter einer Wohnung möchte also, dass der Mieter einen Bürgen nennt, wenn es zu einem Mietverhältnis kommt. Die Bürgschaft dient somit als Sicherheit, von der der Vermieter profitiert. Denn wenn der Mieter nicht die Monatsmieten bezahlen kann, dann wird sein Bürge zur Zahlung gebeten, was schließlich den Vermieter vor Ausfällen rettet. Oft wird dann die Bürgschaft verlangt, wenn der Mieter nicht nachweisen kann, dass er über eine bestimmte Summe verfügt.



Baufinanzierung ab 3,57% - Kostenloser ONLINE Vergleich:

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus
Telefon* Email
ca. Kaufpreis bzw.
Wert d. Grundstücks
Euro Familienstatus
Jahreseinkommen (bei Verheirateten insg.)
ca. Eigenkapital (inkl. Bausparguth.) Euro



In der Regel gehören zu den Bürgen Eltern von Kindern, die ausgezogen sind und nicht genügend Geld haben, um als zahlungsfähig zu gelten. Für die Bürgschaft ist im Grunde nicht viel zu tun, sondern ein Formular zu unterzeichnen. Dieses gilt als Beleg und ist absolut verbindlich. Manche Vermieter verzichten jedoch auf die Mietbürgschaft, was jedoch immer von dem jeweiligen Fall abhängt.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

miete bürgschaft vorlage
mietbürgschaftformular
mietbürgschaft vordruck eltern
mietbürgschaft formular eltern
mietbürgschaft vorlage eltern
mietbürgschaft formular
mietbürgschaft eltern formular
mietbürgschaft vergleich
mietbürgschaft der eltern formular

Weiterführende Themen

Bauzinsen Vergleich

Wer ein Eigenheim bauen möchte, wird... mehr

Zinsen Baugeld

Ein für Bauzwecke vom Kreditinstitut ausgeliehenes... mehr

Baufinanzierungskonditionen

Baut man ein Eigenheim, dann muss... mehr

Baufinanzierung Hypothekenzinsen

Hypothekenzinsen spielen bei der Baufinanzierung eine... mehr

Westfälische Hypothekenbank Dortmund

Für das Geschäft mit Hypothekenkrediten sind... mehr