Private Krankenversicherung Freiberufler

Als Freiberufler werden Menschen verstanden, die eine nicht der Gewerbeordnung unterliegende Tätigkeit ausüben. Zu Freiberuflern gehören vor allem Künstler, Wissenschaftler, aber auch Journalisten. Freiberufler sind keine Arbeitnehmer und sind daher nicht an die Sozialversicherung gebunden. Um sich gegen Krankheitsfälle zu schützen, haben sie Möglichkeit, entweder eine freiwillige Krankenversicherung abzuschließen oder eine private Krankenversicherung. Die erste Alternative ist mit der gesetzlichen Krankenversicherung identisch und ist daher etwas schmal, jedenfalls was die Leistungen anbelangt.


Krankenversicherung für 49 € monatlich -
Jetzt hier ONLINE vergleichen und bis 4000 € jährlich sparen
Sie erhalten direkt eine Online Übersicht

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahresein- kommen Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?



Die private Krankenversicherung kann hingegen viel mehr bieten, zumal die Wartezeiten für Privatversicherten enorm kürzer ausfallen. Was die Beiträge anbelangt, so müssen privat versicherte Freiberufler mehr im Monat zahlen als im Rahmen der freiwilligen Krankenversicherung. Doch hier wie dort gilt ein Tarif, zu dem der Freiberufler seine Krankenversicherung abschließt. Das Angebot der privaten Krankenkassen ist groß, sodass ein Vergleich sinnvoll wäre. Ein solcher kann problemlos auf Portalen durchgeführt werden, die sich mit dem Phänomen Krankenversicherung beschäftigen.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

kyle awon

Weiterführende Themen

Rating Krankenversicherung Private

Es gibt einen ganzen Haufen von... mehr

Reha Pflegehilfsmittel

Unter Reha Pflegehilfsmitteln... mehr

Haushaltshilfe Private Krankenversicherung

Einige Kliniken bieten an Mütter mit... mehr

Krankenkasse Billigste

Die billigste... mehr

Krankenkassenbeitraege Vergleich

Nicht nur bei den privaten Anbietern... mehr