Private Krankenversicherung Gesetzliche Krankenversicherung

Die private und gesetzliche Krankenversicherung stehen sich als Konkurrenten gegenüber, wobei hier viel mehr Gegenmodellen gesprochen werden muss. Denn die private Krankenversicherung können nur ganz bestimmte Personen abschließen, solche, die verpflichtet sind, sich gesetzlich versichern zu müssen. Zu ihnen gehören Selbständige, Freiberufler, Beamte bzw. Angestellte im öffentlichen Dienst und schließlich Arbeitnehmer mit einem Jahreseinkommen, das über die Versicherungspflichtgrenze hinausgeht. Die Grenze liegt zur Zeit bei 45.900 Euro. Wer also mindesten so viel brutto verdient, der hat die Gelegenheit, in die private Krankenversicherung zu wechseln.


Krankenversicherung für 49 € monatlich -
Jetzt hier ONLINE vergleichen und bis 4000 € jährlich sparen
Sie erhalten direkt eine Online Übersicht

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahresein- kommen Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?



Doch muss darauf geachtet werden, dass der Rückwechsel in die gesetzliche Krankenversicherung um einiges schwieriger ist. Es ist nämlich nachzuweisen, dass das Einkommen mindestens ein Jahr lang unter die Versicherungspflichtgrenze gesunken ist und sogar unter 3.900 Euro monatlich lag. Wer sich sogar mittels eines Antrags ganz von der gesetzlichen Krankenversicherung gelöst hat, kann überhaupt nicht zurück, es sei denn er wird arbeitslos.

Weiterführende Themen

Krankenkasse Beitragsbemessungsgrenze

Wer von Krankenkasse Beitragsbemessungsgrenze spricht, der... mehr

Krankenversicherung für Selbstständige

Die Krankenversicherung für Selbständige hat einen... mehr

Rehaklinik Dresden

Das ehemalige Elbflorenz Dresden bietet eine... mehr

Zahnersatz Vergleich

Der Zahnarzt ist gefürchtet, jedoch nicht... mehr

Krankenzusatzversicherung Test

Die Mehrheit der versicherungspflichtigen Bürger ist... mehr