Rentenversicherungsgrenze 2009

Die deutsche gesetzliche Rentenversicherung ist ein Teil der Sozialversicherung, welche im Jahr 1883 eingeführt wurde. Sie beruht darauf, dass die Versicherungsnehmer jeden Monat Beiträge leisten. Von den Gegenleistungen profitieren sie erst dann, wenn sie in den Ruhestand kommen, was mit der Vollendung des 65. Lebensjahres geschieht. Denn dann wird jeden Monat die Rente gezahlt, und das lebenslang. Zu den Beiträgen ist zu sagen, dass deren Höhe nach dem Bruttoeinkommen bemessen wird. Auf dieses wird nämlich ein Beitragssatz berechnet, der in Prozent ausgedrückt ist.


Kostenloser ONLINE Altersvorsorge Vergleich
Mit Online Ergebnissliste!

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Wieviel möchten Sie monatlich investieren?*  Euro



Umso mehr ein Arbeitnehmer verdient, desto höher werden schließlich auch die Beiträge. Doch die Großverdiener können sich über die Rentenversicherungsgrenze freuen, die dem Anwachsen der Beiträge einen Riegel vorschiebt. Beiträge werden nämlich nur bis zu dem Betrag von 63.600 Euro berechnet, jedenfalls in den alten Bundesländern. In den neuen Bundesländern werden diese nur bis zu einem Betrag von 54.000 Euro berechnet.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

höchste Rentenversicherungsgrenze
Rentenversicherungsgrenze
lebensalters rentenversicherungsgrenze
renterversicherungs bemess
rentenbescheid bruttoeinkommen
rentenversichrungsgrenze
rentenversicherungsgrenze 2009
http://www.viando.de/rentenversicherungsgrenze-2009/
rentenversicherungsgrenze2009
gesetzliche Rentenversicherungsgrenze

Weiterführende Themen

Spruch Rente

Ein Spruch zur Rente kann sehr... mehr

Ranking Rentenversicherung

Eine private Absicherung der mehr

Softairwaffen ohne Altersbeschränkung

Seine Freizeit kann man mit verschiedenen... mehr

Rente Altersteilzeit

Die Altersteilzeit ist die ideale Lösung... mehr

Beitragssatz Rentenversicherung

Der Rentenbericht gibt eine Prognose über... mehr