Sicherheitshypothek

Wenn man ein Eigenheim baut, dann nimmt man fast immer ein Darlehen auf, um dieses Unternehmen finanzieren zu können. Zusätzlich dazu, muss man dem Kreditgeber eine Sicherheit geben, dass er durch dieses Geschäft keinen Verlust erleidet. Das tut man in den meisten Fällen so, dass man eine Hypothek aufnimmt. Es handelt sich dabei um ein, wie es in der juristisch korrekten Sprache heißt, dingliches Recht, aus einem Grundstück eine Geldzahlung zu fordern. Dieses Recht steht dem Gläubiger dann zu, wenn der Kreditnehmer nicht mehr in der Lage ist, seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Dies wird für ihn umso schwerer, desto größer die Zinsen ausfallen. So wird nämlich das Entgelt bezeichnet, das Banken dafür verlangen, dass sie dem Kreditnehmer die gewünschte Geldsumme für eine bestimmte Zeit gewähren. Die Zinsen gehen aus dem Zusammenspiel von Zinssatz und Kreditsumme hervor, wobei der Zinssatz die größere Rolle spielt. Er wird nämlich in Prozent ausgedrückt und hat auf die Zinshöhe den größten Einfluss.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

Sicherheitshypothek Definition
sicherheitshypothek dinglich
sicherheitshypothek ablösen
sicherheitshypothek
Sicherheitshypotek
Sischerheits
sicherheitshyposthek
sicherheitshyphotek
Sicherheitshypotheck
sicherheitshyphothek

Weiterführende Themen

Existenzgründerdarlehen

Als Existenzgründer werden die Personen bezeichnet... mehr

Kick Back Finanzierung

Die Käufer einer Wohnung können einen... mehr

Liquiditätskennzahl Liquiditätsgrundsätze

Liquiditätskennzahl und Liquiditätsgrundsätze haben inhaltlich unterschiedliche... mehr

Annuität

Das Wort Annuität spielt eine ganz... mehr

Billige Ratenkredite

Um billige Ratenkredite zu erhalten, müssen... mehr