Swapsätze

Das, was ein Swap ist, wird in der Umgangssprache als Tausch bezeichnet. In der Wirtschaft wird unter einem Swap die Vereinbarung zweier Parteien verstanden, in Zukunft Zahlungsströme auszutauschen. Gegenstand der Vereinbarung ist vor allem die Art und Weise, wie die Zahlungen berechnet werden. Aber auch der Zeitpunkt, zu dem die Zahlung fließen soll, spielt ebenfalls eine große Rolle. Deswegen wird auch der Unterschied, der zwischen einem Kassa- und einem Terminkurs entsteht, Swapssatz genannt. Die Berechnung des Swapsatzes erfolgt nach einer Formel aus der Finanzmathematik, die aus mehreren Variablen besteht, die gegen individuelle Werte eingetauscht werden müssen.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





In die Rechnung spielen aber auch mehrere zukünftige Marktwerte hinein. Swaps werden deshalb ausgehandelt, weil sie eine günstige Möglichkeit bieten, sich gegen eine ungünstige Entwicklung der Geldmarktzinssätze abzusichern. Diese werden vor allem durch die Geldpolitik der Zentralbank bestimmt, die einen Leitzins festsetzt. An diesem orientieren sich auch die Geschäftsbanken, weil sie zu diesem Zinssatz von der Zentralbank Geld erhalten, wenn sie welches brauchen.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

aktuelle Swapsätze
swapsätze aktuell
SWAP Sätze
Aktuelle devisen Swapsätze
swaP-sätze
mid term swap sätze
swap-sätze unter banken
swapsätze
swapsätze in zukunft
entwicklung swaspsätze

Weiterführende Themen

Zinsen Rechner

Bei einem Vorhaben wie dem Eigenheimbau... mehr

Existenzgründung Kredite

Um eine Existenzgründung finanzieren zu können... mehr

Banken

Banken sind Kreditinstitute, welche die unterschiedlichsten... mehr

Kredit Sofort

Es gibt einen Kredit beziehungsweise zahlreiche... mehr

Kredithai

Als Kredithai bezeichnet man in der... mehr