Vorfälligkeitsgebühr

Bankgeschäfte bzw. Kreditgeschäfte funktionieren so, dass ein Kreditnehmer, entweder eine Privatperson oder ein Unternehmen, eine bestimmte Geldsumme in Anspruch nimmt, die ein Kreditinstitut zur Verfügung stellt. Zurückgezahlt wird diese Summe in monatlichen Raten, wobei diese immer einen Zinsteil enthalten. Nun kann der Kreditnehmer schon frühzeitig den ganzen Kredit auf einmal abbezahlen, womit er Zinsen spart. Da das Geschäft aber auf einen bestimmten Zeitraum angelegt war, verliert die Bank den Zinsgewinn, mit dem sie rechnete.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Aus diesem Grund ist nach dem Gesetz festgelegt, dass in einem solchen Fall eine Vorfälligkeitsgebühr fällig wird. Die Bank berechnet die Vorfälligkeitsgebühr nach einem bestimmten Verfahren. Die Vorfälligkeitsgebühr ist ein anderes Wort für Vorfälligkeitsentscheidung. Durch ein neues BGH-Urteil können viele Anleger hoffen, dass die berechnete Vorfälligkeitsgebühr der Banken in Zukunft deutlich sinken wird. Nicht immer muss das Verlangen der Bank nach einer Vorfälligkeitsgebühr gerechtfertigt sein.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

vorfälligkeitsgebühr
wann ist eine vorfälligkeitsgebühr fällig

Weiterführende Themen

Modernisierungsdarlehen

Endlich die eigenen vier Wände aufmöbeln?... mehr

Fremdwährungsdarlehen

Man spricht von einem Fremdwährungsdarlehen dann... mehr

Muster Darlehensvertrag

Darlehen dienen in der Regel dazu... mehr

Kreditvertrag

Der Kreditvertrag ist die schriftliche Festlegung... mehr

Bildungskredit

Der Bildungskredit ist eine Variante der... mehr