Walter Riester

Walter Riester gehört vielleicht nicht zu den erfolgreichsten Politkern der deutschen Geschichte und ist auch vielleicht nicht der bekannteste, dennoch konnte er sich durch sein Rentenmodell verewigen, was schon darauf zu begründen ist, dass das Modell seinen Namen trägt. Walter Riester selbst war von 1998 bis 2002 Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, zu einem Zeitpunkt also, als die gesetzliche Rente unter besonderem Druck stand. Denn das Nettorentenniveau sank im Jahr 2001 von 70 % auf 67 %, sodass die Politik in irgendeiner Weise reagieren musste.


Kostenloser ONLINE Altersvorsorge Vergleich
Mit Online Ergebnissliste!

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Wieviel möchten Sie monatlich investieren?*  Euro



Es kam schließlich zur der Entwicklung der Riesterrente, die sich durch staatliche Förderung auszeichnet. Denn der Staat garantiert Zulagen und Sonderausgabenabzugsmöglichkeiten, von denen der Bürger dann profitiert, wenn er sich selbständig um die Altersvorsorge kümmert. Zu beachten ist bei der Riesterrente lediglich, dass die Auszahlungen lebenslang erfolgen, weil es sich nämlich um eine Leibrente handelt. Eine Teilauszahlung ist zwar möglich, doch kann sie maximal 30 % des ganzen Volumens ausmachen.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

ehefrau walter riester
Walter Riester mit ehefrau
ehefrau von walter riester

Weiterführende Themen

Riesterrente Steuervorteil

Ist die Rede von der Riesterrente... mehr

Rente Riester Vergleich

Walter Riester ist der Mann, auf... mehr

Ruerup-Rechner

Wenn jemand spart, dann möchte er... mehr

Bundesministerium Riester

In den Jahren von 1998 bis... mehr

Warum Keine Riesterrente

Wenn man ohnehin für das Alter... mehr