Wechsel der Krankenkasse

Der Wechsel der Krankenkasse ist im Grunde genommen problemlos, sofern es sich um den gleichen Zweig handelt. Als Arbeitnehmer ist man zur gesetzlichen Krankenversicherung verpflichtet und kann lediglich von einer gesetzlichen Krankenkasse zur anderen wechseln, die den gleichen Status hat. Zu berücksichtigen ist dabei die Kündigungsfrist, welche bei zwei Monaten liegt. Die Kündigung ist also mindestens zwei Monate vorher einzureichen, wobei aus ihr auch der Namen des neuen Versicherungsträgers hervorgehen muss. Der Wechsel von einer gesetzlichen Krankenkasse zu einer privaten Krankenkasse geht jedoch viel schwieriger vonstatten, weil dafür bestimmte Bedingungen zu erfüllen sind.


Krankenversicherung für 49 € monatlich -
Jetzt hier ONLINE vergleichen und bis 4000 € jährlich sparen
Sie erhalten direkt eine Online Übersicht

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahresein- kommen Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?



Generell kann das getan werden, wenn man den Status eines Selbständigen, eines Freiberuflers, eines Beamten oder eben eines Großverdieners hat. Als Großverdiener, der im Jahre mehr als 45.900 Euro brutto erwirtschaftet, kann man durch aus in die private Krankenversicherung wechseln, was auch lukrativ sein kann, wenn man beispielsweise jung ist und keine gesundheitlichen Schäden aufweist.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

content
grossverdiener bei aok

Weiterführende Themen

Innungskrankenkasse.De

Die Innungskrankenkasse Hamburg... mehr

Beitragssatz TKK

Die Abkürzung TKK steht für die... mehr

Krankenversicherung Student

Studenten müssen sich ebenfalls gegen Risiken... mehr

Aut-Idem-Regelung/Aut-Simile-Substitution

Die Apotheken sind zur wirtschaftlichen Arzneimittelabgabe... mehr

Kurklinik Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg gilt als erster Kurort... mehr