Wechselprolongation

Als Wechselprolongation wird das Hinausschieben der Fälligkeit der Zahlung durch den Schuldner an den Gläubiger bezeichnet. Die Wechselprolongation wird durch Ausstellung und Akzeptierung eines neuen Wechsels (Prolongationswechsel) hervorgerufen. Beim Wechsel der Prolongation akzeptiert der Hauptschuldner einen neuen Wechsel mit späterem Verfallzeitpunkt. Beim Wechsel der Prolongation wird der Erstwechsel durch den Gläubiger zurückzugeben. Wie die Vor- und Nachteile der Wechselprolongation aussehen, das findet man heraus, wenn man im Internet Recherchen anstellt. Dort haben sich nämlich mittlerweile sehr viele Portale etabliert, die in dieser Hinsicht weiterhelfen.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





Sie sammeln alle Daten, die im Bereich des Finanz- bzw. Kreditwesens eine große Rolle spielen. Folglich erfährt man auch, was bei einer Wechselprolongation unbedingt zu beachten ist. Eine andere Alternative sind Foren, in denen Fragen gestellt werden können, die sich auf das Kreditwesen beschäftigen. Es werden sich immer Teilnehmer finden lassen, die darauf eine Antwort haben.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

wechselprolongation
was ist wechselprolangation
wechselprolongation
was ist wechselprolongation

Weiterführende Themen

Kreditfähigkeit

Unter Kreditfähigkeit wird die Fähigkeit verstanden... mehr

Arztpraxis Kredit

Kredite werden aus verschiedenen Gründen in... mehr

Kindergarten Finanzierung

Zu DDR-Zeiten hat der Staat die... mehr

Zins und Tilgungsrechner

Wer sich einen Kredit beschaffen möchte... mehr

Geldsorgen

Viele Studenten haben Geldsorgen. Wer arbeitslos... mehr